• Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Urlaub bedeutet Entspannung vom Alltag, Belohnung für die harte Arbeit oder einfach nur weg von zu Hause. Dementsprechend verlockend ist es, auf Pauschalreisen zurück zu greifen. Einfach ab ins Reisebüro oder auf die Website einer der vielen Reise-Vergleichsportale und schon bekommst du zusammengeschnürte Komplettpakete aus Ausreise, Unterkunft, Verpflegung und eventuell sogar den Transfer vor Ort. Für unsere ersten Reise- bzw. Auslandserfahrungen war das genau das Richtige. So ging es in Vergangenheit für uns schon zu einigen schönen Zielen. Ob Strandurlaub auf Mallorca, wandern auf Madeira oder Split in Kroatien als Zwischenstopp zur Weiterreise nach Bosnien & Herzegowina – die Welt ist komplett offen und wartet quasi nur auf deine Buchung. So langsam weiß man auch, worauf es ankommt oder worauf man achten muss. Fühlt sich fast schon nach Komfortzone an, auf die „Urlaubspakete“ zurückzugreifen. Das sollte sich 2019 ändern.

Dieses Jahr stand unsere schon lange geplante Rundreise durch Thailand an. Da eine Rundreise ja sowieso immer ein Abenteuer ist, wollten wir dieses Mal das Abenteuer schon vor der Reise beginnen lassen und haben uns entschlossen, alles auf eigene Faust zu buchen. Dazu gab es für uns genau einen Grund:

Es gab keinen Reiseanbieter, der eine Rundreise
anbot, die uns zu 100% überzeugte.

Wir haben vor der Buchung viel recherchiert, was wir in Thailand sehen wollten und wo es hingehen sollte. Auch mit Freunden, die schonmal da waren, konnten wir sprechen und uns einige Empfehlungen einholen. So stand für uns schon das grobe Rahmenprogramm fest. Die meisten Angebote, die wir im Internet jedoch finden konnten, entsprachen nur leider überhaupt nicht dem, was wir uns vorgenommen hatten. Geführte Touren oder pauschal eingeplante Aktivitäten waren für uns auch vollkommen uninteressant. So entschlossen wir uns also, unsere Ziele einfach selbst und nicht als Pauschalreise zu buchen.

Los ging es mit den Flügen. Von Düsseldorf nach Bangkok und von Phuket wieder zurück nach Düsseldorf. Die ideale Route für unsere Tour. Passende Hotels waren dank großer Auswahl an Vergleichsportalen auch schnell gefunden. Zum Teil sogar richtig authentisch Thailand. So lernten wir das Land auch im Hotelzimmer kennen. Den Rest wie Transfers, Aktivitäten usw. haben wir dann spontan vor Ort organisiert, um noch etwas Platz für das „Abenteuer“ zu lassen.

Zurück in Deutschland blicken wir jetzt auf eine unglaubliche Reise zurück. Was mit Aufregung bei der Flugbuchung anfing, machte den kompletten Aufenthalt zu einem richtigen Abenteuer. Die Mischung aus Vorbereitungen von zu Hause aus und spontanen Entscheidung im Land direkt waren zwar zum Teil anstrengender als auf Pauschalreisen, dafür aber unheimlich spannend. Mit ein wenig Kommunikation mit Einheimischen ist alles exakt so geworden, wie es sein sollte – ein individuell gebuchter Traumurlaub. Ab jetzt steht fest: so werden die nächsten Reisen auch wieder gebucht.

Schreibe einen Kommentar